Tietlinger Bote

Rückblick 2017

Liebe Golferinnen  und Golfer,

eine verregnete Saison 2017 liegt hinter uns. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir in einem Jahr so viel Regentage und Platzsperren hatten. Aber auch das haben wir überstanden und eine Wiederholung muss nicht sein. Trotzdem wurden viele Turniere gespielt, allerdings war die Beteiligung  wegen des Wetters gegenüber anderen Jahren nicht so groß. Auch ein zweimaliger Gastronomiewechsel musste verkraftet werden.

Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern und Mitglieder recht herzlich im Namen des Vorstandes bedanken. Viel Eigeninitiative und Mitarbeit haben dazu beigetragen, dass das Jahr 2017 dennoch gut und erfolgreich beendet wurde.

Mit der neuen Gastronomie starten wir hoffnungsvoll in das Jahr 2018 und freuen uns auf ein harmonisches Vereinsleben.

Ich wünsche allen Mitarbeitern, Mitgliedern und Familienangehörigen für das Jahr 2018 sportlichen Erfolg und vor allem Gesundheit.

Erwin Waldow
Präsident

Winterrunde im Golf Club Tietlingen wieder gut besucht

In der Zeit von November bis Mitte März spielten die Tietlinger Golfer ihre Winterrunde mit großer Beteiligung. Leider konnten aufgrund der Witterungsverhältnisse nur 20 Spieltermine angeboten werden. Die Organisatoren, Hans-Joachim Hub und Gerhard Ziehlke, absolvierten die  Winterrundensaison mit Bravour. Es wurden insgesamt 526 Runden Golf von 78 Golferinnen und Golfern gespielt und in jeder Runde konnte man Punkte für das „Grüne Jackett“ gewinnen.

Mit 18 Runden war Uwe Kregel am Häufigsten am Start. Die Eclectic-Wertung ging an Fred Teuber vor Bernd Könn und Gerhard Zielke.

Beim Winterrundenabschluss, an dem 36 Golferinnen und Golfer teilnahmen, sicherte sich Hans Barnowski den Sieg in der Gesamtwertung und darf nun für ein Jahr das grüne Jackett mit nach Hause nehmen.

Hartmut Niemann gelang beim Winterrundenabschluss ein „Hole in One“.

Tietlingen Golfer trotzten dem Wetter

Am Ostermontag fand im Golf Club Tietlingen der diesjährige Ostervierer statt.

72 Spielerinnen und Spieler hatten sich zu diesem Turnier angemeldet und gingen bei noch trockenem Wetter auf die Runde. Nach und nach zogen dann immer wieder dunkle Wolken auf und brachten Regen- und Hagelschauer. Trotzdem wurde die Runde von jedem beendet und man traf sich danach im warmen Clubhaus.

Bruttosieger wurden Nils Brodersen und Alexander Lauer (Club zur Vahr).

Die Nettowertung ging an Stefan Janke und Werner Schulz. Auch Djong-Seon und Reinhard Winkler, Erika und Uwe Kregel, Dorothee Brand und Dr. Thilo Schirmer, sowie Angelika und Heinz Bäsell trugen sich in die Siegerliste ein.

So war es trotz des Aprilwetters ein gelungenes Turnier bei dem alle Golferinnen und Golfer ihren Spaß hatten.

SternPartner Cup im Golf Club Tietlingen

Beim diesjährigen SternPartner Cup spielte auch das Wetter endlich mal mit. Insgesamt gingen 62 Golferinnen und Golfer nach der Begrüßung an ihre Abschläge.

Es wurde ordentliches Golf gespielt, obwohl die erspielten Punkte vielleicht nicht jeden glücklich gemacht haben. So konnte sich Philip Pfeiffer vor Konstantin Kottke die Bruttowertung sichern. In der Nettoklasse A siegte Hans-Joachim Hub vor Heinz Günter Bäsell. Den Sieg in der Nettoklasse B holte sich Kristian Blomquist vor Ortrud Schmitt und die Nettoklasse C gewann Ulrich Stöckmann vor Andrea Martin vom GC Oberaula.

Die Sonderpreise wurden in diesem Jahr unter allen Teilnehmern ausgelost und hier durften sich Heinz Günter Bäsell und Alexander Scheel freuen.

Deka Golf-Cup im Golf Club Tietlingen

Der Golf Club Tietlingen bietet seinen Mitgliedern und Gästen ein Turnierhighlight nach dem Anderen. So fand erstmalig auf der wunderschönen Tietlinger Anlage der Deka Golf-Cup, durchgeführt von der Kreissparkasse Walsrode, statt. Dieses Turnier wird seit 15 Jahren ausgetragen und hat nun auch seinen Weg nach Tietlingen gefunden.

Das Turnier fand die erwartete große Resonanz bei den Mitgliedern des Golf Club Tietlingen und den Kunden der Kreissparkasse. Um 11.00 Uhr begann die Jagd nach den Punkten, um sich einen Platz für das Bundesfinale sichern. Ein freundliches, kompetentes Team der Kreissparkasse begrüßte die Teilnehmer, vergab die Teepräsente und als besonderes „Leckerchen“ bewirteten die Damen die Spielerinnen und Spieler an Bahn 10 mit einem kleinen Imbiss.

Vielleicht war nicht jeder Spieler mit seinem Ergebnis zufrieden, aber das tat der guten Stimmung nach dem Spiel keinen Abbruch, denn nach der Runde erwartete alle ein gutes Glas Prosecco und die Gastronomie tischte ein super italienisches Buffet auf.

Die Siegerehrung übernahmen Herr Schröder und Herr Grunwald von der Kreissparkasse zusammen mit dem Präsidenten des Golf Clubs Herrn Waldow.

Die Spannung stieg, denn es ging um die Qualifikation zum Bundesfinale des Deka Golf-Cup, der in diesem Jahr im GC Neuhof bei Frankfurt stattfindet. Über eine Reise zu diesem Finale dürfen sich: Nils Brodersen, Martina Haupka, Tjark zum Berge, Blasius Hirscher und Harald Fette freuen.

Wir freuen uns, dieses Turnier auch im nächsten Jahr im Golf Club Tietlingen auszutragen.

LSH Golf Cup in Tietlingen

Bereits zum 4. Mal fand der LSH Cup mit großer Beteiligung von Mitgliedern und Gästen im Golf Club Tietlingen statt. Bei perfektem Wetter gingen die 81 Golferinnen und Golfer nach der Begrüßung zu ihren Abschlägen um die Runde zu beginnen.

Nachdem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Scorekarten zur Auswertung ins Sekretariat gebracht hatten erfolgte die Auswertung und im Anschluss daran die Siegerehrung.

Die Bruttowertung der Damen ging an Renate Könn und bei den Herren konnte sich wiederholt Nils Brodersen durchsetzen. Die Nettoklasse A gewann Dieter Röder vor Jürgen Biester und Antonio Monaco. In der Klasse B ging der Sieg an Dr. Thilo Schirmer. Er verwies Harald Köditz und Ulf Janke auf die Plätze 2 und 3.Den Sieg in der Netto Klasse C sicherte sich Timm Voss vor Erika Kregel und Jürgen P. Borchert.

In allen Klassen waren der Sieg und die Platzierungen heiß umkämpft und es gab viele Unterspielungen.

Auch im nächsten Jahr trifft man sich im Tietlinger Golf Club um den LSH Cup auszuspielen.

Audi quattro Cup 2017
„Jugend hatte die Nase vorn“

Auch in diesem Jahr hatte es das Organisationsteam des Audi-Autohauses Winkelmann aus Soltau geschafft, dass der Audi Quattro Cup im Golf Club Tietlingen ausgetragen wird. Es traten 72 Spielerinnen und Spieler an. Der Audi Quattro Cup wird als „Vierer mit Auswahldrive“ gespielt, d. h. zwei Golfer spielen zusammen als ein Team. Mit Alexander Lauer und Nils Brodersen setzten sich mit 41 Netto-, als auch 41 Bruttopunkten zwei erfahrene junge Golfer an die Spitze. Mit diesem Sieg haben sich die beiden für das Deutschlandfinale qualifiziert, das wieder im Sport & Spa Resort A-ROSA Scharmützelsee stattfindet. Sollten sie dort gewinnen geht es zum Weltfinale nach Mexiko. Wir drücken die Daumen!

Präsident Erwin Waldow dankte Herrn Winkelmann und seinen Mitarbeitern für die tolle Turnierorganisation. Von den Startgeschenken, der „Grillstation“ an Bahn 10 und dem anschließenden Essen, hatte es an nichts gefehlt.

Sieger:           Nils Brodersen und Alexander Lauer
2. Platz           Jan Clemens und Hagen Teuber
3. Platz           Helga Werner und Claudia Roeder

„Golf meets Austria“

Mit viel Vorfreude wurde im Golf Club Tietlingen alles für den Austria Cup vorbereitet. Leider musste das Turnier von Samstag auf Sonntag, aufgrund der schlechten Witterung, verschoben werden. Jedoch ließen sich die angemeldeten Golferinnen und Golfer nicht unterkriegen und so wurde am Sonntag dann pünktlich ab 11.00 Uhr gestartet.

Wie schon in den vergangenen Jahren wurden alle Teilnehmer an zwei Stationen mit österreichischen Köstlichkeiten versorgt und nahmen dieses mit großer Freude an.

Es gingen 78 Spielerinnen und Spieler auf die Runde um sich die Gesamt Nettowertung zu sichern.

Bevor es zum Essen und zur Siegerehrung ging, zogen die Damen ihr Dirndl an und die Herren schlüpften in die Lederhose.

Josip Pogledic hatte in der Gesamtwertung die Nase vorn und konnte sich über den Hauptpreis freuen.

31. Tietlingen Open wieder gut besucht

Bei den 31. Tietlingen Open traten 122 Teilnehmer an. Am Samstag ging es um den Preis des Golf Clubs Tietlingen in Zusammenarbeit mit der Boltenhagener Appartement  Immobilien Sevice GmbH. 46 Teilnehmer spielten ein Einzel nach Stableford. Pünktlich um 11.00 Uhr ging es im Kanonenstart auf die Runde. Hier konnten sich die Spielerinnen und Spieler an 2 Verpflegungsstationen stärken, um dann wieder konzentriert weiter zu spielen.

In der Bruttowertung hatten Marleen Kohn die Nase knapp vor ihrem Ehemann, Florian Kohn, vorn. Die Nettowertung der Klasse A sicherte sich Uwe Bierwirth vom BA.GC Sennelager vor Stefan Janke und Jürgen Biester. In der Nettowertung Klasse B ging der Sieg an Frank Lehmann, ebenfalls vom BA GC Sennelager. Dieter Rupalla und Hans-Otto Teschner belegten die Plätze 2 und 3. Michael Becker siegte in der Nettoklasse C vor Prof. Dr. Norbert Haas und Rolf-Dieter Bruno.

Am Sonntag stand dann der Preis der Kreissparkasse Walsrode an. Hier wurde ein Vierer mit Auswahldrive gespielt. 38 Paare teeten auf. Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit, so dass die Regenkleidung ausgepackt werden musste.

Auch hier konnte das Ehepaar Marleen und Florian Kohn sich den 1. Bruttopreis vor Ulf und Stefan Janke sichern.

Die Preise in der Nettoklasse A gingen an:

  1. Dirk Kannemeier und Alexander Scheel
  2. Malcom Newton und Claudia Greff
  3. Ralf Fechmann (GC Sittensen) und Christoph Kaulfers (GC Gut Bissenmoor)
  4. John Taylor und Arthur Allen Davis

In der Nettoklasse B gingen die Preise an:

  1. Ursula Decker-Lehmann und Frank Lehmann (BA GC Sennelager)
  2. Dr. Thilo Schirmer und Siegfried Aberle
  3. Robert Schlebusch und Michael Becker
  4. Kristian Blomquist (Gast Ausland) und Alexander Kannemann

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es ein rundum gelungenes Wochenende war und freuen sich schon auf die 32. Tietlingen Open im nächsten Jahr.

Tietlinger Golfer bei Deutschlandfinals erfolgreich

Die Tietlinger Golfer Nils Brodersen und Alexander Lauer vertraten den Golf Club Tietlingen auf Deutschlandebene.

Nils Brodersen, der den in Tietlingen ausgetragene DEKA Golf Cup in der Bruttowertung gewonnen hatte, teete im Golfclub Neuhof zum DEKA Deutschlandfinale auf und gewann diesen.

Ebenso traten Alexander Lauer und Nils Brodersen, nach dem Nettogewinn des Audi Quattro Cup zum Deutschlandfinale im Sporting Club Berlin Scharmützelsee an. Hier gewannen die Beiden die Bruttowertung und dürfen sich über ein Fahrsicherheitstraining in Ingolstadt bei Audi, mit dem Auto ihrer Wahl freuen.

Somit haben die Youngster den Golf Club Tietlingen souverän in Deutschland vertreten

Sonne lacht für Clubmeister

Am Wochenende 2.+ 3. September fanden im Golf Club Tietlingen die diesjährigen Clubmeisterschaften der Damen, Herren, Seniorinnen, Senioren und der Jugend statt. Dieses Turnier wird über drei Runden an zwei Tagen gespielt. Insgesamt traten 73 Teilnehmer zum Zählspiel an. Clubmeisterin wurde Marleen Kohn vor Stella Reitz und Heidi Wolff-Lubczyk. Seinen Titel aus 2016 verteidigte Nils Brodersen erfolgreich und verwies Jan Eggers und Philip Pfeiffer auf die Plätze 2 und 3.

Seniorinnen Clubmeisterin wurde Heidi Wolff-Lubczyk vor Gabriele Fischer und Dr. Stefanie Hahn. Clubmeister der Senioren wurde Fred Teuber vor Dieter Röder und Hans-Joachim Pitz. Den Titel des Jugendclubmeisters sicherte sich Marvin Okon.

Mit den Golfprofis auf die Runde

Auf der Anlage des Golf Clubs Tietlingen fand am 17.09.2017 seit längerer Zeit wieder ein ProAm Turnier statt. Die Profis aus Niedersachsen / Bremen und Hamburg folgten der Einladung von Steve Cope und meldeten sich und ihre Mitspieler an. Insgesamt gingen 17 Teams nach einem ausgiebigen Frühstück an den Start. Ein Team besteht aus 1 Profi und 3 Amateuren. Da es bei diesem Turnier für alle eine Einzelwertung und auch eine Teamwertung gab, waren die Spielerinnen und Spieler bemüht möglichst wenige Schläge zu brauchen, da sich auch der Platz von seiner besten Seite zeigte gelangen sehr gute Runden.

Im Anschluss an dieses Turnier fand auf der 18. Bahn ein Shoot-Out aller Profis statt.

Das herrliche Wetter hatte auch einige Zuschauer angelockt und diese honorierten jeden guten Schlag mit Beifall. Als der Sieger des Shoot-Outs feststand, ertönte Dudelsackmusik und so mancher fühlte sich in die schottischen Highlands versetzt.

Bei dem anschließendem Abendessen und der Siegerehrung präsentiere sich dann auch Steve Cope im Kilt. Alle waren sich einig, es war ein rundum gelungener Tag.

 

Am 18.09.2017 hieß es dann für die Profis auf zur Vierermeisterschaft der PGA Niedersachsen/Bremen. Gespielt wurden insgesamt 27 Löcher. 9 Löcher Klassischer-Vierer, 9 Löcher Auswahldrive und 9 Löcher Bestball. Dass der Platz des Golf Clubs Tietlingen auch so seine „Tücken“ hat merkten auch die Profis. Am besten setzten diese Spielweise Hinrich Arkenau und Mark Steckmann und sicherten sich den Titel Vierermeister der PGA Niedersachen / Bremen.

Tietlinger Team Trophy

Die Tietlinger Team Trophy wurde in diesem Jahr bereits zum vierten Mal ausgetragen.

Hierbei treten die Teams, bestehend aus 3 Spielern, zunächst zu einem 3-Ball-Bestball an.

Die Sieger aus jeder Gruppe traten dann zu einem Shoot Out an und an jeder Bahn musste 1 Spieler ausscheiden, so dass am Ende, Erwin Waldow, Michael Gebhardt und Timm Voss   

zur Entscheidung antraten. Der diesjährige Gewinner des Shoot-Outs ist unser Präsident Erwin Waldow.

In der Teamwertung setzen sich Oliver Liszka, Jürgen Ahrens und Blasius Hirscher im Stechen gegen das Team André Lauer, Michael Gebhardt und Dirk Kannemeier durch.

Tietlinger City Cup

Beim Tietlingen City Cup 2017 traten die Teams, bestehend aus 6 Spielern, wieder an um sich den Pokal zu sichern. Gespielt wurden 9 Löcher als Einzel und dann 9 Löcher als Vierer. Die Nettopunkte wurden addiert und es war ein sehr enges Ergebnis um den Sieg.

Der Sieg ging dann an das Team „Ho-Di-Po IV“, Spieler waren: Günter Broszeit, Uwe Rosemann, Dieter Rupalla, Klaus Laba, Franz-Josef Spinkel und Wilhelm Janke.